Steiermark – Ferien nach Herzenslust

Heute eine Velotour im sonnigen Weinland unternehmen und beim Winzer einkehren, morgen im Thermalwasser regenerieren und regionale Spezialitäten entdecken. Natur, Kulinarik und Kultur lassen sich in der Steiermark jeden Tag aufs Neue genussvoll kombinieren.

Kontrastreiches Graz

Idealer Ausgangspunkt für eine Steiermark-Tour ist die Landeshauptstadt Graz. Überragt vom weitherum sichtbaren Schlossberg, liegt die ehemalige Habsburgerresidenz Graz an den grünen Ufern der Mur. Die Hauptstadt der Steiermark zeigt sich zugleich modern, kosmopolitisch und bodenständig. Das milde Klima verströmt südliches Flair – passend zur Altstadt, die von  italienischen Baumeistern geprägt wurde. Aber auch alle anderen Epochen seit dem frühen Mittelalter sind im Herzen der Stadt präsent: Gotik, Renaissance und Barock lehnen sich hier aneinander – kontrastiert von spektakulärer Avantgarde-Architektur wie der „Murinsel“, einer schwimmenden Insel mitten in der Mur, oder dem blaulich schimmernden Kunsthaus.

Jüngster Zuwachs ist der neue, ultramoderne und multifunktionale Standort des ehrwürdigen Universalmuseums Joanneum mitten in der City. Seine 900-jährige Geschichte trägt Graz harmonisch im Antlitz, der ≪besterhaltene Altstadtkern Mitteleuropas≫ zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe –und die Stadt als Ganzes gilt aufgrund ihrer zeitgenössischen Architektur und ihres enormen Kreativpotenzials als „NESCO City of Design“.

Dieses Aufeinandertreffen von Tradition und Zeitgeist zeigt sich auch im Festivalkalender, der Klassisches, Gegenwärtiges und Schräges wie das La Strada Strassenkunstfestival bereithalt. Graz ist ein lebendiges, kunterbuntes Pflaster voller Attraktionen und Programmideen für jeden Geschmack.

Die Steiermark entdecken

Die Steiermark ist das Land der natürlichen Vielfalt mit kurzen Distanzen. Zwischen steilen Weinbergen und verschlungenen Flusslaufen, dunklen Wäldern und hell  besonnten Wiesen liegt oft nur eine Kurve. Ebenso mannigfaltig zeigt sich die steirische Küche, deren Ingredienzien auf den fruchtbaren Boden der Region in seltener Üppigkeit gedeihen. Man nennt die Steiermark den Feinkostladen Osterreichs:

Im milden Klima der ausseralpinen Region prägen vielerorts Weinreben, Kürbisfelder und Apfelgarten das Bild. Auch Käferbohnen, Meerrettich, schwarzer Holunder, Hopfen oder allerlei Gemüse gedeihen hier vorzüglich – und werden oft auch gleich vor Ort traditionsreich veredelt. All diese Produkte und Delikatessen finden auf kurzen Wegen in die Küchen von Hauben-restaurants, Betrieben des „Kulinarium Steiermark“, Alphütten und unzähligen Dorfbeizen.

Kulinarische Entdeckungen rund um Apfel, Wein & Kürbis

Köstliche Weine, saftige Äpfel und imposante Kürbisse sind nur die weithin bekannten  Aushängeschilder der vielfältigen steirischen Kulinarik, die mit einer Fülle von lokalen Spezialitäten begeistert. Das sogenannte ágrune Goldâ, das Kürbiskernol, würzt Salate, Brotaufstriche oder auch Süssspeisen und ist das kulinarische Wahrzeichen des Landes.

Es wird aus den Kernen des Öl-Kürbisses in bauerlicher Handarbeit schonend gewonnen und schmeckt einfach himmlisch.

Voll im Aroma ist in der Steiermark auch der Apfel, der hier ideale Klimabedingungen vorfindet. Und natürlich der Wein! Besser gesagt die Weine: In keinem anderen Weinbaugebiet Europas findet man mehr Sorten, und das wiederum auf engstem Raum. Zu internationalem Renommee hat es der würzige südsteirische Sauvignon Blanc gebracht und im Schilcherland gilt der  säurebetonte, rubin-rose-farbige Schilcher der Weststeiermark als Geheimtipp.

Schönheitsgeheimnisse aus der Natur

Wein, Apfel, Holunder und Kürbis verwöhnen nicht nur die Gaumen. Dem nicht genug,  ver-arbeitet man sie im Thermenland Steiermark zu wertvollen Essenzen, um damit dem ganzen Körper Gutes zu tun. Dabei beruft man sich auf altes regionales Wissen, das man ausgegraben und wissenschaftlich untersucht hat, um daraus moderne Wellnessanwendungen zu kreieren. Diese  werden als Traditionell Steirische Medizin (TSMR) in Bad Waltersdorf angeboten, z. B. in Form von entschlackender Apfelmassage oder regenerierender Kürbiskern-Gesichtspackung.

An der Quelle der Erholung

In punkto Regeneration und Wellness ist die Steiermark von Natur aus gesegnet, sprudelt doch heilkräftiges Tiefenwasser vielerorts nach oben. In den luftig gestalteten steirischen Thermen macht Wellness richtig Spass – und bringt auch noch handfeste gesundheitliche Vorteile.

Thermalwasser lässt den Stresspegel sinken, nach nur 25 Minuten im Bad reduziert sich das Stresshormon Kortisol im Körper, man fühlt sich ausgeruhter und entspannter. Das belegt eine Studie des Thermenland Steiermark, die damit wissenschaftlich bestätigt, dass hiesiges Wasser die Lebensenergien wieder zum Fliessen bringt.

Aufgrund der unterschiedlichen Mineralisierung der einzelnen Thermalwasser unterscheiden sich die sechs Thermen im Thermenland Steiermark voneinander und jede Therme ist Spezialist in einem anderen Wohlfühl-Bereich. Entspannen Sie zum Beispiel im grössten von Friedensreich Hundertwasser gestalteten, bewohnbaren Gesamtkunstwerk – dem Rogner Bad Blumau.

Aktive Gäste werden sich besonders im Sportbecken der Parktherme Bad Radkersburg wohlfühlen.

Raus ins Grüne

Zart streichelt der Wind die Haut, leises Wasserrauschen vom Bach dringt ans Ohr, das Auge weidet sich an der lichtüberfluteten Wiese. Weich federt der Untergrund. Stehen bleiben, innehalten. Kräftig schlägt das Herz, man wird eins mit sich und der Natur ringsum.

Ein frühlingshaftes Duftbouquet steigt in die Nase, und plötzlich kommt der Hunger: Verführerischer Essensgeruch liegt in der Luft. Dieser kommt vom nahen Gasthof und ist einfach unwiderstehlich. Nichts macht den Kopf so frei wie Bewegung in der Natur. Nach einer Wanderung oder Velotour in der grünen Steiermark ist man regelrecht geerdet. Überall sind solch wunderbare ≪Genusstouren≫ hier machbar.

Sie verbinden Bewegung, Natur und Kulinarik zu einem ganzheitlichen Erlebnis. Und wer sich lieber als Golfer durchs Leben schlägt, dem lassen 26 harmonisch in die Umgebung eingebettete Golfplätze zwischen März und November ebenfalls keine Wünsche offen.

Mehr Informationen:

Mehr Ferienideen unter

http://www.steiermark.com/ch

Eine Reise nach Graz ist buchbar

bei railtour suisse sa,

http://www.railtour.ch/Reiseziel/Staedtereise-Graz

 

Kommentieren Sie diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.