Mit AIDA zu den schönsten Metropolen Westeuropas

Kreuzfahrten sind Entdeckungsreisen. Länder, Städte, Kulturen, Sehenswürdigkeiten, genau wie Ruhe, Entspannung und Sinnlichkeit gibt es in vielen Facetten zu entdecken.

 shutterstock_210925708_web

 

Das neue Flaggschiff von AIDA Cruises wird 2016 in Hamburg auf den Namen AIDAprima getauft. AIDA Cruises ist die erste Reederei, die ganzjährig ein Schiff ab einem deutschen Hafen einsetzen wird. Hamburg ist ab April 2016 Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima. London / Southampton, Paris / Le Havre, Brüssel / Zeebrügge und Rotterdam sind die Stationen dieser faszinierenden Reise.

Das abendliche Auslaufen aus Hamburg und die Vorbeifahrt an den Elbvororten ist bereits das erste grosse Highlight für alle Gäste an Bord, bevor es für AIDAprima schliesslich in die Nordsee geht. Ein erster entspannter Tag auf See bietet reichlich Zeit, das Schiff in all seinen Facetten kennenzulernen – an Bord erwartet die Gäste Kulinarik, Sport, Wellness, Show & Entertainment.

AIDAprima_Hamburg_web

An Bord erwartet die Gäste Kulinarik, Sport, Wellness, Show & Entertainment.

Währenddessen steuert der Kapitän als ersten Hafen Southampton an. Die Stadt bietet einen idealen Ausgangspunkt, um Englands Süden mit all seinen Sehenswürdigkeiten anzusteuern. Die prachtvolle Kathedrale in Salisbury, die mythischen Steinkreise von Stonehenge oder die üppig blühenden Exbury Gardens – in Südengland findet jeder seine persönliche Erlebniswelt. Fans der Royals sind in London am Ziel ihrer Träume: Buckingham Palace, Westminster Abbey und die Kronjuwelen im Tower warten auf sie. Bei einer Fahrt mit dem London Eye – Europas derzeit höchstem Riesenrad – kann man bei guter Sicht sogar das rund 40 Kilometer entfernte Schloss Windsor sehen.

_AIDAprima_web

Nächste Station auf der Metropolenroute ist Le Havre. Die französische Stadt ist die grösste in der Normandie und eine Erkundung wert. Ihr bunter Stadtkern wurde 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ein Abstecher nach Paris ist ab Le Havre ebenfalls möglich. Die Seine-Metropole macht es Besuchern leicht, sich in sie zu verlieben. Weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm, der Triumphbogen, die Kathedrale Notre-Dame de Paris oder die Basilika Sacré-Coeur wetteifern um die Aufmerksamkeit der Touristen. Kunstliebhaber, die auf eigene Faust den Louvre besuchen, wird das rätselhafte Lächeln der Mona Lisa verzaubern. Ihr leichter Silberblick scheint dem Betrachter zu folgen, und mancher meint, die geheimnisvolle Schöne hätte ihm zugeblinzelt.

AIDAcosta_paris_web

Paris

Ein Tipp, der bei kleinen Entdeckern Riesenfreude auslösen wird, ist Brüssels Belgisches Comic-Zentrum.

Von der belgischen Hafenstadt Zeebrügge ist es nicht weit bis zur Hauptstadt Europas – Brüssel. Dort strahlt das Atomium seit seiner Renovierung wieder in vollem Glanz. Ein Tipp, der bei kleinen Entdeckern Riesenfreude auslösen wird, ist Brüssels Belgisches Comic-Zentrum. In Ausstellungen, bei Führungen und im Lesesaal gibt es Comics satt – von Tim und Struppi bis hin zu den Schlümpfen. Übrigens lohnt sich auch für die Eltern ein Besuch des Zentrums: Das Gebäude ist ein Meisterwerk des Jugendstils. Wahre Geniesser lernen Belgiens Kunstwerke allerdings mit dem Gaumen kennen. Wer schon einmal bei einem der Chocolatiers von den Pralinen gekostet hat, wird sicher zustimmen.

shutterstock_227678515_web

Rotterdam

In den zwölf Bordrestaurants finden AIDA Gäste fast rund um die Uhr eine grosse kulinarische Auswahl.Weiter geht die Kreuzfahrt nach Rotterdam. Europas grösster Seehafen ist schon für sich genommen eine echte Sehenswürdigkeit. Über 134’000 Schiffe machen hier alljährlich fest, um Waren aus aller Welt umzuschlagen. Rotterdam ist eine Stadt, in der man schon immer etwas weiter gedacht hat. Ein besonders markanter Beweis dafür sind die bizarren Kubushäuser des Architekten Piet Blom im Zentrum der Stadt, die den Gesetzen der Physik zu trotzen scheinen. Rund um Rotterdam kann man Holland von seiner idyllischen Seite erleben, zum Beispiel bei einem Ausflug zu den weltberühmten Windmühlen von Kinderdijk. Von Rotterdam aus ist Amsterdam nicht weit entfernt und lädt seine Besucher mit verträumten Gassen und bezaubernden Giebelhäusern zu einem Bummel entlang der zahlreichen Grachten ein.

shutterstock_244708156_web

Grote Markt in Brussel

Am nächsten Seetag haben die Gäste ein letztes Mal Gelegenheit, das grosse Angebot an Bord zu geniessen. Ein Klettergarten in luftiger Höhe, rasanter Spass auf den zwei Wasserrutschen des AIDA Racers oder sich auf dem Lazy River lassen, schnell ist der Alltagsstress vergessen. In den zwölf Bordrestaurants finden AIDA Gäste fast rund um die Uhr eine grosse kulinarische Auswahl. Neben den AIDA Klassikern wie dem Markt Restaurant, Bella Donna oder dem East, ist das Fuego ein weiteres Buffetrestaurant, welches die ganze Familie zum Schlemmen einlädt.

Die Reise endet nach sieben erlebnisreichen Tagen wieder dort, wo sie begonnen hat: im Hamburger Hafen.

Mehr Informationen:

Der aktuelle Katalog sowie weitere Informationen zu AIDAprima sind im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter der Telefonnummer +41 (0) 848 10 10 16 oder auf www.aida.ch/aidaprima erhältlich.

Bilder:

Shutterstock

AIDA

Kommentieren Sie diesen Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert